HOME

2007/2008
Südamerika

Reiseberichte

Mendoza – Buenos Aires

Junín de los Andes – Mendoza

Ushuaia (Argentinien) – Nationalpark Villarica (Chile)

Antarktis-Special

El Chaltén – Ushuaia, Feuerland

Península Valdés – El Chaltén (Nationalpark Los Glaciares)

Buenos Aires – Península Valdés

Salta – Buenos Aires

Arica – Paso de Sico (Grenzpass Chile/Argentinien) – Salta

Cusco – Tacna (Peru)

Titicacasee (Peru) – Cusco

La Paz – Nordyungas – Copacabana – Titicacasee

Samaipata – Sucre – Potosí – Uyuni – La Paz

Puerto Suarez – Samaipata (Bolivien)

Puerto Iguazú (Argentinien)/Ciudad del Este (Paraguay)/Foz de Iguacu – Corumbá(Brasilien)

Buenos Aires - Iguazú

Hamburg - Buenos Aires auf dem Seeweg

Hamburg - Buenos Aires auf dem Seeweg

Hamburg - Buenos Aires auf dem Seeweg

Informationen

Ausrüstung

Reiseroute

Galerien

Mendoza – Buenos Aires

Junín de los Andes – Mendoza

Ushuaia (Argentinien) – Pucon (Chile)

Antarktis-Special

El Chaltén – Ushuaia, Feuerland

Península Valdés – Nationalpark Los Glaciares

Buenos Aires – Península Valdés

Salta – Ciudad de Buenos Aires

Arica – Paso de Sico (Chile)

Cusco – Santa Rosa (Peru)

Juli (Peru) – Cusco

La Paz – Copacabana

Salar de Uyuni – La Paz

Sucre – Potosí – Uyuni

Sucre

Samaipata – Peña Colorada

Bonito – Samaipata

Iguazú – Bonito

San Ignacio – Iguazú

Buenos Aires – San Ignacio

Schiffsreise, Teil 3.2

Schiffsreise, Teil 3.1

Schiffsreise, Teil 2.2

Schiffsreise, Teil 2.1

Schiffsreise, Teil 1

Freunde

Freunde

ca. 71 Website-Besucher pro Tag, 161'896 Besucher total seit Update vom 6.September 2011

Schiffsreise, Teil 3.2

20. - 26. Mai 2007

Copacabana – fröhliche Demonstration

Die Leute protestieren dafür, dass weiterhin Bingo gespielt werden darf

Der weltberühmte Strand mit dem Zuckerhut im Hintergrund

Bill und Peter geniessen einen kühlen Drink am heissen Strand – den Bikini-Schönheiten ist es aber vermutlich noch zu kalt

Leckere Gewürze verlocken zum Kauf

Die Bahn führte ab 1927 zum Casino auf dem Monte Serrat. Im Jahre 1946 wurden Spielcasinos verboten und heute werden in dem ehemaligen Casino Hochzeiten oder spezielle Anlässe ausgerichtet. Zudem bietet dieser Berg eine einmalige Aussicht nach allen Seiten der Stadt Santos

Dieser langen Strasse sind wir gefolgt, um auf der anderen Seite der Stadt Santos dem Strand entlang zu flanieren…

Der 7 km lange Strand von Santos - Orla da Praio

Die Hochhäuser entlang der Strandpromenade von Santos hinterlassen beim näheren Hinschauen teilweise einen erschreckenden Eindruck – sie sind schief und erinnern uns an den Turm von Pisa

Unsere Postkarte von Santos

Ob im Hafen oder auf hoher See, die Sonnenuntergänge haben einfach jeden Tag von neuem etwas Anziehendes

Marie und Marcel schenken Peter eine Torte und Wein zum Geburtstag – Herzlichen Dank!

Unser Steward Dominic ist zwar nett, aber mit dem Fotografieren tut er sich ein wenig schwer. Das erste Bild ist verschwommen und wir bitten ihn, es nochmals zu versuchen. Dieses ist wenigstens klar und deshalb geben wir uns, bescheiden wie wir sind, zufrieden

Diesmal ist es kein Sonnenunter- sondern ein Aufgang! Nein nein, wir schlafen nicht jeden Tag bis wir nicht mehr liegen können

Auf dem Rio Parana herrscht ein reger Schiffsverkehr

Von jetzt an weht für uns die Argentinische Flagge –eine Sonne auf weissem Grund zwischen hellblauen Querstreifen

Obwohl das Gebiet ziemlich sumpfig ist gibt es dem Flusslauf entlang viele Sommerhäuser …

… sowie auch ganzjährig bewohnte Hütten

Die Grande San Paolo ist eigentlich ein wenig zu hoch um unter dieser Brücke zu passieren …

… deshalb wurde bereits in einem brasilianischen Hafen vorsorglich der höchste Mast heruntergelegt und so passen wir gerade unten durch

Der Hafenpilot von Zarate hat keine sehr schwierige Aufgabe mehr, er dirigiert lediglich die 180° Drehung und das Anlegemanöver

Viele Holztransporter sind so beladen, dass sie zu versinken scheinen

Die weissen Fahrzeuge und die Traxe auf diesem eingezäunten Parkplatz hatten auf einem einzigen Deck der Grande San Paolo platz

Abendstimmung auf dem Rio Parana…

… mit seinen vielen Seitenarmen und Inseln

Die Schiffsreise ist beendet und unser wirkliches Abenteuer beginnt am 26. Mai 2007 in Buenos Aires, Argentinien

© by Peter und Ruth Zaugg | Das Kopieren und/oder Weiterverwenden von Inhalten ist untersagt. | Website © 2017 by x1024.ch