HOME

2009/2010
Brasilien

Reiseberichte

Foz do Iguaçu (Brasilien) – Paraguay – Argentinien – Uruguay

Campo Grande – Foz do Iguaçu

Ilhéus – Campo Grande

Ilhéus – São Miguel dos Milagres – Ilhéus

Rio de Janeiro - Ilhéus

Florianopolis – Rio de Janeiro

Chuí, Brasilien – Florianopolis

Termas de Guaviyu – Chuy, Uruguay

Buenos Aires, Argentinien – Termas de Guaviyu, Uruguay

Informationen

Ausrüstung

Reiseroute

Galerien

Paraguay – Argentinien – Uruguay

Campo Grande – Foz do Iguaçu

Ilhéus – Campo Grande

Ilhéus – São Miguel dos Milagres - Ilhéus

Rio de Janeiro – Ilhéus

Florianopolis – Rio de Janeiro

Chuí Brasilien - Florianopolis

Paisandú - Chuy, Uruguay

Buenos Aires - Termas de Guaviyu, Uruguay

Freunde

Freunde

Freunde

ca. 71 Website-Besucher pro Tag, 162'172 Besucher total seit Update vom 6.September 2011

Ilhéus – São Miguel dos Milagres - Ilhéus

25. Dezember 2009 – 27. Januar 2010

Wrackteile des Schiffes Itaparica, nach dessen Namen der Campingplatz südlich von Olivença benannt ist

Der Camping „Sitio Itaparica“ ist schön gelegen, aber wenig frequentiert

Für den Silvesterschmaus gedeckter Tisch

Zur Vorspeise gibt’s würzige Eier, von Horst liebevoll zubereitet

Hauptspeise ist eine „Picanha“ – zartrosa wie es sich gehört

Auch ein feiner Tropfen Wein aus Chile gehört dazu – denn die Brasilianischen Weine sollen zwar teuer, aber trotzdem nicht gut sein

Vollmond an Silvester

Verschiedene Gruppen und Glaubensgemeinschaften führen am Strand ihre Zeremonien durch und übergeben später die mitgebrachten Geschenke, zum Beispiel mit Rosen gefüllte Körbe, dem Meer – am nächsten Tag wird dann alles wieder angespült und der Strand sieht verheerend aus

Ein paar der ausgerissenen Häftlinge werden auf dem Campingplatz wieder verhaftet

Ilhéus

Ilhéus ist eine schöne Stadt

Früchtetransport – uns läuft das Wasser im Mund zusammen

Strand von São Miguel dos Milagres

Inoffizieller CCB-Campingplatz São Miguel dos Milagres

“Mein Haus“ Vila Ruth

Wohin zieht wohl diese Kuhherde?

Für uns ist der Strand von São Miguel dos Milagres der allerschönste dieser Reise

Für einmal ist vor allem lesen und faulenzen angesagt

Lieblingsbeschäftigung Nr. 1

Lieblingsbeschäftigung – Nr. 2

Arm und Reich nah beieinander

Halbzeit: Endlich kommt der Gips weg!

Zuckerrohr soweit das Auge reicht

Zugfahrzeug mit zwei Anhängern – die Zuckerrohrtransporter sind bis zu 30 Meter lang

Die buntfarbigen Häuser gefallen uns gut

Projeto Tamar zum Schutz der Meeresschildkröten in Pirambu

Kürzlich ausgeschlüpfte Schildkröte. Die so genannten Nachzügler werden eingesammelt und dann zu ihrem eigenen Schutz in grösseren Gruppen ins Meer entlassen, denn es überleben nur wenige der Jungtiere

Diese lästigen Geschwindigkeits-Begrenzer gibt es überall im Land – das ist hier leider nötig, denn viele Brasilianer würden sonst in horrender Geschwindigkeit durch die teilweise engen Dörfer rasen

Praia Flamingo

Salvador de Bahia

Blick vom Leuchtturm auf die Stadt Salvador

Peter versucht, die Berimbau zu spielen – ziemlich schwierig

Elevador Lacerda

Igreja do Bomfim

Blick von der “Igreja do Bomfim” auf Salvador

Die Stadtrundfahrt durch Salvador bringt uns nur an den Rand des historischen Zentrums. Weil wir dieses jedoch bereits vor zweieinhalb Jahren besucht haben sind wir nicht traurig darüber

(Eisenbahn)brücke zwischen Cachoeiras und São Felix

Dannemann – Zigarrenfabrik in São Felix

Die Fabrik sieht aus wie eine Schulstube

Täglich werden 150 – 200 qualitativ hoch stehende Zigarren hergestellt

Blick von São Felix auf Cachoeiras

Günstige Früchte direkt von den Produzenten

Gláucia und Carlos besuchen uns

Der gepflegte Campingplatz SESI in Valença

Diese Äffchen sind kaum grösser als Eichhörnchen, haben aber wesentlich längere Schwänze

Nach Salvador wird es wieder richtig grün. In diesen Wäldern leben auch noch diese kleinen Affen. Um sie vor dem Verkehr zu schützen wurden für sie „Hängebrücken“ über die Strassen gebaut

Wunderschöner Strand nördlich von Ilhéus

Schokolade-Fabrik in Ilhéus

Erotik-Linie im Verkaufsladen der Schokoladefabrik?

Kulturhaus in Ilhéus

Die Bar im Restaurante Vesuvio gelangte durch den Roman „Gabriela“ von Jorge Armado zu Berühmtheit

Abschied von lieben Freunden – Sandra und Emilio sind uns ans Herz gewachsen

© by Peter und Ruth Zaugg | Das Kopieren und/oder Weiterverwenden von Inhalten ist untersagt. | Website © 2017 by x1024.ch